Es wurde weder eine Slideshow, Header- oder Beitragsbild für diese Seite noch ein Standard Headerbild hinterlegt.

Artikel teilen

Virtuelle Meetings und Remote Teams durch eine gesunde Portion Spaß fördern – mit unserer Remote Challenge.

04.05.2020 von Spielgestalter

Ihre kopflastig-festgefahrene Online-Konferenz braucht eine erfrischende Wendung, das Video-Meeting aus dem Kaltstart einen verlässlichen Icebreaker? Ihr diszipliniertes Homeoffice-Team schreit förmlich nach einem gemeinsamen herzhaften Lachen? Remote Challenge, unsere virtuelle Adaption der iPad-geführten iChallenge an die Remote-Arbeitswelt, zieht dafür alle Register.

Spiele und Rätsel um individuelle Skills

  • Tempo und Geschicklichkeit,
  • Kreativität und Unkonventionalität,
  • Empathie und Menschenkenntnis,
  • Wissen und Denken,

wechseln mit Teamwork-Aufgaben

  • synchronisiertes Timing und Koordination,
  • Kooperation und kollektive Entscheidungsfindung,
  • Rollenbesetzung,

und bringen nahezu jedes verborgene Potenzial zum Schwingen und legen beim Punktesammeln ganz spielerisch Ungeahntes oder Angestautes frei.

Das ist der unschätzbare Wert des Spiels: Es geht um Freude haben, Loslassen, ganz Mensch sein, wie schon Schiller über das Wesen des Spielens schrieb.
Vollkommen losgelöst vom „Ernst“ wird es dennoch herausfordernd, kompetitiv und aufschlussreich während dieser atemberaubenden gemeinsamen 30 bis 60 Minuten – garantiert!

Ihr Team ist eigentlich eine Gruppe, noch in der Kennenlernphase?

Solange sich in den Köpfen noch keine festen Bilder von den anderen etabliert haben, starten alle unter gleichen Bedingungen und sind offen. Auch, weil sie sich selbst einordnen und positionieren müssen.
Beziehungen unter Kollegen aufzubauen heißt, Vertrauen fassen und wissen, wo das Selbst und die Anderen stehen, was man voneinander erwarten kann. Das ist vom Homeoffice aus extrem langwierig und mühsam, wenn nicht gar unmöglich: Die Begegnungen sind nicht nur virtuell, sondern aufs Berufliche reduziert, seltenst spontan – und ergeben sich nie von selbst.

Remote Spiele können dafür ein hervorragender Ersatz und potenter Katalysator sein. In einem geführten Spiel mit Tempo verlieren Vorbehalte, Hemmungen und Mauern ihre Grundlage. Finden Stauseen aus Unsicherheiten, Ängsten und Frust unmerklich ein Ventil und büßen an Bedeutung ein. Es ist ein Sog, dem sich kaum jemand entziehen kann. Vom vertraut-privaten Zuhause aus erst recht.

Geben Sie Ihren Mitarbeitern mit unserer Remote Challenge die Gelegenheit herauszufinden, wer der begnadete Kopfrechner, die lebende Enzyklopädie, der umwerfende Kreativkopf, das empathische Energiebündel des Teams ist. Von dort aus lassen sich belastbare Beziehungsfäden spinnen.

„Man kennt sich“ und ist neuerdings ein Team?

Wenn neu zusammengewürfelte Teammates erfahren, was die vermeintlich bekannten Kollegen im Spiel so Überraschendes preisgeben, werden sie die Schubladen ihrer Teammitglieder-Kommode neu sortieren und beschriften müssen – eine belebend erfrischende Erfahrung mit Wow-Effekt: „Hey, unsere schüchtern-korrekte Controlling-Virtuosin hat ja richtig gute Ideen!“ Oder: Der beinhart verhandelnde Account Manager strickt tatsächlich zur Entspannung an seiner Sockensammlung. Sie werden einzelne buchstäblich mit neuen Augen sehen, womöglich neu kennenlernen. Umgekehrt festigt sich das Selbstvertrauen: „Hättest du nicht von mir erwartet, stimmt’s?“. Neue Bande knüpfen sich.

Schon gefestigte Beziehungen innerhalb des Teams wiederum erfahren eine emotionale Bestätigung und ausgelassenes Refreshment. Teamspirit braucht unbedingt Pflege auch jenseits der Professionalität: ein anerkennendes Schulterklopfen, prustendes Auf-die-Schenkel-Hauen und tröstendes Haarezausen lässt sich so auch auf Distanz erleben.

Obwohl jeder Zuhause und an seinem Platz bleibt, rücken alle näher, bauen einen gemeinsamen Erinnerungsschatz auf. Sie erfahren Neues über sich selbst und ihre Kollegen, haben sich ihres Zusammenhalts erneut vergewissern können und können sich mit solch aufbauender Rückendeckung gestärkt ihren eigentlichen Aufgaben widmen.

Das eingespielte Team lahmt etwas, der Erfolg stellt sich nicht mehr so recht ein?

Gute Teams kennen ihre zugrundliegenden Synergien, haben ihre Rollen untereinander längst definiert und Routinen festgezurrt: Das erfolgreiche Team ist zu einem eigenständigen Wesen geworden. Wenn nun im Remote-Modus die Mechanismen nicht so zuverlässig rund laufen, muss womöglich einfach nur frischer Wind und ein Albernheitsfaktor für Ausgleich sorgen.

Viele unbewusst gewachsene Selbstverständlichkeiten des arbeitenden Teams können schließlich ganz wesentlich von regelmäßiger physischer Präsenz, vielleicht sogar vom gemeinsamen Büro abhängig geworden sein: der Informationsfluss, das Verstehen ohne Worte, Vermeidung von Isolation.
Lassen Sie das Team mal wieder miteinander lachen und spielen, fokussiert Spaß haben. Knoten lassen sich lösen über kniffliges Rätselraten, Grimassenschneiden beim Knobeln darüber, was der Kollege wohl meint, gezeichnet zu haben, Punktevergeben für das perfekte Lippen-Synchro zum Playback.

Remote Challenge für Alle

Die Regeln sind simpel, die Spiele leicht verständlich und bei aller Challenge eben genau das: nur Spiele. Zu Beginn wird das Gesamtteam in bis zu sechs Kleingruppen eingeteilt und vom Moderator stimmungsvoll begrüsst. Anschliessend startet die Remote-Challenge und die Teams treten in Quizzen und anderen (un)möglichen Herausforderungen gegeneinander an. Dabei geht es z.B. um Geschwindigkeit, andere verlangen wiederum eine gewisse Kreativität und „um die Ecke denken“, oder gar das richtige Timing bei den Lip-Sync-Challenges. Für jeden ist etwas dabei!

Die Ziele:

  • Beziehungen innerhalb des Kollegiums knüpfen und aufbauen
  • Zusammenhalt entwickeln und WIR-Gefühl stärken
  • Teamerfolg erleben und ermöglichen
  • Gemeinsame Momente schaffen
  • Distanzabbau

Alle Teilnehmer brauchen nur ihr gewohntes Equipment für Video-Meetings: Gerät mit stabiler Internetanbindung, Webcam, Headset oder Mikrofon und Kopfhörer sowie einen gängigen Browser – sonst nichts, keine Vorinstallation, keine zusätzliche Software.

Statt eines iPads führt bei der Remote Challenge unser live-zugeschalteter Game-Master durch das Event-Labyrinth, nimmt Siegerehrungen vor, hält alle bei der Stange und auf Trab: Ihre Mitarbeiter werden aus ihrer Remote Challenge unvergessliche Momente schaffen.


Auf unserer Website finden Sie alle Infos rund um die Remote Challenge.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Sie haben noch Fragen zur Challenge oder benötigen eine individuelle Beratung?

Rufen Sie uns an und schildern Sie uns, was Sie von Ihrem Teamevent erwarten. Sie erhalten von uns Antworten und individuelle Vorschläge, die zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passen!

Spielgestalter
Spielgestalter

Seit nun mehr als 7 Jahren organisieren wir mit Herzblut Teamevents, Weihnachtsfeiern, Betriebsfeste und vieles mehr. Wir freuen uns auch weiterhin für Sie und Ihr Team da zu sein, denn ihr Vertrauen ist unsere Verantwortung!

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Klicken Sie einfach auf die Anzahl der Sterne, um Ihre Bewertung für diesen Beitrag zu hinterlassen.

[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.4/5]

Artikel teilen

Ihr Kontakt zu uns

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen und möchten Kontakt zu uns aufnehmen?

+49 (0)221 – 283 263 0

mail@spielgestalter.de

Spielgestalter – Teambuilding & Events
Claudius-Dornier-Str. 5b
50829 Köln

* Pflichtfeld